Die Süße des Lebens mit neuen Augen entdecken. Diese Engelsaugen machen es Dir besonders leicht. Nicht nur leicht beim Essen und Verdauen, sondern bereits beim Bereiten. Kinderleicht . Wobei die Fragen gestellt werden darf, brauchen es tatsächlich die Kinder leicht oder die Erwachsenen?

Mit einer Hand voll Zutaten, die meist ohne extra Einkaufszettel im Haus sind.
Eine individuelle Note bekommen die Engelsaugen, wenn sie mit selbst gemachter Marmelade oder Konfitüre gefüllt werden. Und ruhig großzügig füllen, schließlich sucht sich doch jeder gerne die Kekse mit der größten Marmeladenfüllung aus, oder?
Jeder, der schon einmal eine Keksmischung gekauft hat und darauf geachtet hat, welche Sorten als erstes weg sind, kennt dieses Phänomen. Während die industriell hergestellten Füllungen eher klein, geschmacksneutral und eher in den Zähnen kleben bleiben, ist das bei diesem wundervollen Rezept einfach anders.

Einfach ein Genuss.

Auch Schokoladenfreunde können hiermit glücklich gemacht werden. Einfach die Marmelade oder Konfitüre gegen veganes Nutella austauschen.

Engelsaugen sehen alles, auch wenn man dabei nascht.

Wer mit den Händen knetet, hat ein besseres Gespür für die Konsistenz des Teiges und kann seine ganze Liebe hineingeben. Den Unterschied kann man schmecken. Einfach ´mal ausprobieren.
Kinder lieben es den Teig zu kneten. Pure Meditation.
Der Geschmack der Zutaten kommt richtig zur Geltung, die Füllung lädt zum Genießen ein und ehe man es sich versieht, ist es Zeit neue zu backen. Nur für Weihnachten? Natürlich nicht!

Jeden Tag können die Engelsaugen deinen Tag süßer machen und Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Alle Zutaten sind wie gewohnt vegan und die fertigen Kekse bestens geeignet zum Verschenken und zum selbst Genießen.

Der Ahornsirup in diesem Rezept wirkt sehr ausgleichend für die Gehirnhälften und beruhigend. Wirkt auf Kinder und Menschen stabilisierend, denn die Qualität des Ahornbaumes ist darin enthalten.
Dieses und weiteres Wissen bringt uns Aouyash der Gastgeber der Kochshow „Gib der Natur eine Chance“ wieder in Erinnerung, damit wir es für die Erholung und Stärkung unseres Körpers nutzen können. Ein gesunder Körper schenkt uns gesunde Gedanken und ermöglicht es uns, das eigene Leben auf einzigartige Weise zu erschaffen.

Dieses Rezept stammt aus der 6. Kochshow, mit Gastgeber Aouyash bei „Gib der Natur eine Chance“, mit veganen und rohveganen Rezepten für die Weihnachtsbäckerei oder eigentlich für jeden Tag im Jahr, an dem Du Dir selbst oder anderen eine Freude machen möchtest. Die Köchinnen Sandra Anyatee Pfeiffer und Uomi Anja Rimbach zeigen in liebevoller Leichtigkeit wie einfach und lecker rohvegane Pralinen und Kekse sowie das vegane Backen sein können.

Damit Du der kreativen Leichtigkeit näherkommst, findest Du hier dieses Rezept.

Und für all‘ diejenigen, die noch ein Geschenk brauchen, Freude verschenken durch Etwas‚ das ihr eigenhändig in Leichtigkeit selbst bereitet habt, das erfreut nicht nur den Magen des Beschenkten.
Für alle Anderen gilt, einfach machen und genießen. Heute, morgen, an jedem Tag im Jahr möglich und lecker.

Weitere Inspirationen für die Weitung der Kreativität in Deiner veganen Küche mit all diesen wundervollen Kochshows findest Du hier.

Wenn Dir dieses Rezept gefällt und Du noch mehr sehen möchtest, wie diese bereitet wird, mit all dem Wissen über die Früchte, das Gemüse, die Bereitungsarten und neuen Schneidetechniken, für eine bessere Aufnahme der Nahrung in Deinem Körper, dann kannst Du diese und alle weitere Kochshows bei KamashaTV für 11 Euro buchen.

Gehe hierfür auf https://www.nataras-welt.de/

Bitte registriere Dich und gehe dann unter Kamasha-TV ins ARCHIV. Nach Deiner Buchung findest Du Deine Videos in Deiner eigenen Mediathek und kannst sie Dir immer wieder anschauen, wenn es Dir passt.

Hier findest Du eine pdf-Anleitung als Hilfe für Deine Registrierung bei Kamasha-TV.