REZEPTE ZUM
NACHKOCHEN

Rezepte

Mit der „wahren“ Kochkunst bist Du in Leichtigkeit Dein eigener Chefkoch!

Rezepte für Gerichte, die Dir gut tun, die Deinem Körper gut tun! Altes Wissen und Botschaften zum Veredeln von Gerichten werden Dir die Freude am Kochen, am Essen und Genießen bringen. Es kommt auf die Art und Weise an, wie ein Apfel, eine Tomate oder eine Karotte geschnitten wird, wie ein Blumenkohl oder Rotkohl zerkleinert wird, um das Beste aus den Früchten zu ernten. Die Schnitt-Techniken richten sich nach der Form der Früchte, um ihre gespeicherten Energien für eine gesunde Ernährung im eigenen Körper am besten aufnehmen zu können.

Rezepte

Mit der „wahren“ Kochkunst bist Du in Leichtigkeit Dein eigener Chefkoch!

Rezepte für Gerichte, die Dir gut tun, die Deinem Körper gut tun! Altes Wissen und Botschaften zum Veredeln von Gerichten werden Dir die Freude am Kochen, am Essen und Genießen bringen. Es kommt auf die Art und Weise an, wie ein Apfel, eine Tomate oder eine Karotte geschnitten wird, wie ein Blumenkohl oder Rotkohl zerkleinert wird, um das Beste aus den Früchten zu ernten. Die Schnitt-Techniken richten sich nach der Form der Früchte, um ihre gespeicherten Energien für eine gesunde Ernährung im eigenen Körper am besten aufnehmen zu können.

Du bist herzlich eingeladen, Dir die Zubereitung der Gerichte in den Kochshows persönlich anzusehen oder auch über einen Livestream dabei zu sein. So kannst Du in Leichtigkeit alles nachkochen. Hier hast Du auch die Möglichkeit alle Rezepte mit den entsprechenden Einkaufslisten, je nach Anzahl der zu bekochenden Menschen, selbst anzupassen und ausdrucken. Viele Freude und los geht’s, runter vom Sofa!

von Uomi Anja Rimbach / Kochshow vom 01.03.2020

Aufstrich Kichererbsen Artischocken

#1 Veganer Aufstrich mit Kichererbsen und Artischocken

von Uomi Anja Rimbach / Kochshow vom 01.03.2020
Schmeckt wie Thunfisch!
Rezept für 20 Canapès
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 1 Glas Kichererbsen
  • 1 Glas/Dose Artischocken im Wasser (nicht in Öl)
  • 1 Nori Blatt oder 1 Esslöffel Nori Flocken
  • 1,5 Teelöffel Räuchersalz
  • 4 Hefeflocken
  • 1 Vollkornbrot geschnitten
  • 1 grünen Salat

…für die Mayonnaise

  • 2 EL Kichererbsen Wasser oder Sojamilch
  • 12.5 EL Apfelessig
  • 50-80 ml Sonnenblumenöl
  • 1/4 Teelöffel Kala Namak-Salz
  • 1 Messerspitze Pfeffer
  • 1/4 Teelöffel Senf
  • 1/4 Zehe Knoblauch (nach Geschmack)

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Die Kichererbsen abgießen und das Kichererbsen-Wasser auffangen. Die Artischockenherzen ebenfalls abgießen.

Zubereitung

  • Für die Mayonnaise 2 Esslöffel Kichererbsen-Wasser mit 1 Esslöffel Apfelessig in ein hohes Behältnis füllen. Das Kala Namak-Salz, Pfeffer und Knoblauch dazugeben und mit dem Zauberstab alles pürieren. Dann bei laufendem Mixer das Öl nach und nach hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Die Artischocken in Streifen schneiden. Danach die Kichererbsen mit dem Zauberstab zerkleinern die Artischockenstreifen hinzu geben. Das Nori Blatt mit dem Räuchersalz ebenfalls mixen und anschließend zu der Kichererbsen-Artischocken-Masse geben. Danach mit der Mayonnaise alles gut umrühren.
  • Dazu passt leckeres Vollkornbrot für die Canapès. Mit Salatblättern verzieren.

Rezept veganer Heringssalat

#3 Veganer Auberginensalat

von Uomi Anja Rimbach / Kochshow vom 01.03.2020
Dieser Salat schmeckt ähnlich einem Matjessalat und passt sehr gut auch zu Pellkartoffeln.
Rezept für 20 Canapès
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 2 große Auberginen
  • 2 Äpfel
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Nori Blätter oder 4 Esslöffel Nori Flocken
  • 1 EL Räuchersalz
  • 500 g Lupinen Joghurt
  • 300 g Sojaquark
  • Pfeffer
  • 2-4 saure Gurken (je nach Größe)
  • etwas Gurkenwasser
  • 600 g Kartoffeln

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Einen großen Topf mit Wasser und einem Nori Blatt zum Kochen bringen. 1 Nori Blatt mit dem Rauchsalz im Standmixer zerkleinern.
  • Die Auberginen schälen, in fingerdicke Stücke schneiden und dann ca. 7 – 12 min in dem Wasser köcheln lassen. Danach im Sieb abgießen.
  • Die Kartoffeln kochen.

Zubereitung

  • Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
    Saure Gurken in kleine Stücke schneiden.
    Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
  • In einer Schüssel den Lupinen Joghurt und den Sojaquark mit Pfeffer, Räuchersalz, Nori Blatt und dem Gurkenwasser glattrühren. Danach die Auberginen-, die Apfel- und Gurkenstücke sowie die Zwiebelringe dazu geben und vermengen.
  • Den Auberginensalat zu gekochten Pellkartoffeln servieren. Hierzu passt auch leckeres Baguette-Brot für die Canapès.

Rezept veganer Lachs

#2 Veganer Lachs

von Uomi Anja Rimbach / Kochshow vom 01.03.2020
Karotten einmal anders!
Rezept für 20 Canapès
Vorbereitungszeit 1 minute
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 16 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 4-5 große Karotten
  • 2 EL Räuchersalz
  • 5 EL Öl nach Wahl (Sonnenblumen, Raps, Nussöl)
  • 1-2 Teelöffel Reisessig
  • 1/2 Teelöffel Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1 Nori Blatt

…für die Canapès

  • Meerrettich aus dem Glas
  • 1 Baguette Brot

…für die Honig-Dill-Soße

  • 2 Teelöffel Senf
  • 4 Teelöffel Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • frischen Dill

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Für die Karotten einen großen Topf mit dem Gemüsedämpfeinsatz nehmen und darin den Boden mit Wasser bedecken, ca. 2 cm Höhe. Mit etwas Rauchsalz füllen und zum Kochen bringen.
  • Die Karotten gut waschen und ggf. putzen. Dann mit einem Sparschäler breite Streifen herunter schälen. Die Karottenstreifen in den Kochtopf geben und ca. 10 min dünsten.
  • Für die Marinade in einer Schüssel das Öl, den Reisessig und den Agavendicksaft verrühren.
  • Die gedünsteten, noch leicht bissfesten Karottenstreifen in die Marinade legen, wobei jeweils das Nori Blatt und das Räuchersalz zwischen die Karottenstreifen gelegt werden.
  • Die Karottenstreifen im Kühlschrank 1 – 2 Tage ziehen lassen.

Zubereitung

  • Für die Soße den Senf mit dem Agavendicksaft oder Ahornsirup verrühren und frischen Dill hinzugeben.
  • Das Baguette aufschneiden und mit Meerrettich bestreichen. Mit den Karottenstreifen belegen und der Senf-Dill-Soße würzen.

Snickerstörtchen

#4 Snickerstörtchen

von Uomi Anja Rimbach / Kochshow vom 01.03.2020
Ein unvergesslicher Geschmack, und das nicht nur als Dessert, sondern auch für eine Kaffeetafel sehr lecker!
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 24 Törtchen in Muffinform oder einer Auflaufform
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

...für den Keksboden

  • 250 g vegane Butterkekse
  • 60 g vegane Butter

…für die Creme

  • 1 Päckchen Seidentofu (ca. 400 g)
  • 350 g Erdnussbutter crunchy
  • 4 EL Kokoscreme (das Abgesetzte aus der Kokosmilchdose)
  • 6 EL geschmolzenes Kokosfett
  • Ahornsirup nach Geschmack
  • 1 Vanilleschote

…für die Schokoladenmasse

  • 150 g vegane Zartbitterschokolade
  • 3 EL vegane Sahne
  • 15 geknackte Erdnüsse

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Kekse zerkleinern und die geschmolzene Butter unter rühren. Alles in eine Auflaufform oder Muffin-Förmchen geben und bei 180°C ca. 15 min goldbraun backen.

Zubereitung

  • Für die Creme das Kokosfett schmelzen und mit dem Seidentofu, der Erdnussbutter, der Kokoscreme, dem Ahornsirup sowie mit dem Mark einer Vanilleschote in der Küchenmaschine verrühren.
  • Die Masse auf den abgekühlten Keksboden verteilen und kühl stellen.
  • Schokolade mit der Sahne über dem Wasserbad schmelzen und cremig rühren.
  • Die Schokoladen-Sahne-Masse noch auf die festgewordene Creme in die Auflaufform oder die Muffin-Förmchen geben. Mit den Erdnüssen dekorieren.
    Alles bis zum Verzehr kalt stellen.
  • Der besondere Effekt: Vor dem servieren mit Goldstreusel von Kamasha bestreuen!

von Sandra Anyatee Pfeifer / Kochshow vom 17.05.2020

rohveganer Eiersalat

#5 Roh-Veganer Eiersalat

von Sandra Anyatee Pfeifer / Kochshow vom 17.05.2020
Hier vermisst man die wirklichen Eier nicht!

Als Beilage Chicorée, Brot oder Rohkostcracker.
Vorbereitungszeit 2 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 17 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 1 eine halbe Stange geschnittener Lauch
  • 150 g eingeweichte Cashewkerne
  • Kurkuma ca. 2 cm Länge von einer Stange
  • 4 große Avocados
  • 2 Saft von 2 Zitronen
  • 2 Teelöffel Kala Namak-Salz
  • 1 Knoblauchzehe oder frischen Bärlauch
  • 1-2 Tassen Wasser

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Cashewkerne 2 Stunden in Wasser einweichen

Zubereitung

  • Den Blumenkohl mit einer Küchenreibe oder in der Küchenmaschine fein reiben und dann in eine etwas größere Schüssel geben.
    Die Avocados von Schale und Kern befreien und mit der Gabel etwas zerdrücken.
  • Bei den eingeweichten Cashewnüssen das Wasser wegschütten und mit 1 – 2 Tassen frischem Wasser, Zitronensaft, Knoblauch und Kurkuma zu einer Soße mixen.
  • Die Avocado Masse, die Cashewsoße und das Kala Namak-Salz zum Blumenkohl geben und alles mischen.
  • Den Lauch in Scheiben schneiden und den Blumenkohl-Salat damit bestreuen.
    Der Salat kann dekorativ in Chicorée Blätter gefüllt oder mit Gluten freien Rohkostcrackern sowie Brot serviert werden.

Avocado Orange Himbeeren Dessert

#7 Avocado-Orangen-Himbeeren Dessert

von Sandra Anyatee Pfeifer / Kochshow vom 17.05.2020
Leckere Beeren in Kombination mit Avocado – ein neuer Geschmack!
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 2 reife Avocados
  • 250 g Himbeeren
  • 300 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 200 g frische Blaubeeren
  • 150 g Cashewkerne
  • Vanilleschote
  • Zimt
  • Wasser

Anleitungen
 

  • Avocados, Himbeeren, Orangensaft in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse verarbeiten. Diese Fruchtmasse in Dessertgläser füllen und in den Kühlschrank stellen.
    Einige Himbeeren für die Dekoration zurücklegen.
  • Anschließend die Blaubeeren mixen und auf die Fruchtmasse in den Dessertgläsern dazu geben.
  • Für das Topping die Cashewsahne herstellen.
    Cashewkerne in den Mixer geben, dazu so viel Wasser, das die Kerne nicht ganz bedeckt sind. Mit dem Inhalt der Vanilleschote und Zimt verfeinern und zu einer cremigen Sahne mixen.
    Die Cashewsahne auf die Fruchtmasse im Dessertglas verteilen und mit einer Himbeere garnieren.

Gemüse-Chili mit Nuss Hack

#6 Gemüse-Chili mit Nuss Hack

von Sandra Anyatee Pfeifer / Kochshow vom 17.05.2020
Diese Chili-Variante passt auch auf jedes Party-Büffet, zu jedem Anlass.

Als Beilage kann Reis oder Quinoa serviert werden.
Vorbereitungszeit 1 minute
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 16 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 4 große Tomaten
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 4 Stück Spitzpaprika
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 150 g Champignons
  • 2 Stück Zucchini von mittlerer Größe
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • Ingwer ca. 2 cm Länge von einer Stange
  • Kurkuma ca. 2 cm Länge von einer Stange
  • ein kleines Stück getrocknete Chilischote
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Honig
  • 2 Handvoll Walnüsse
  • 5 EL Sojasauce
  • 2 Teelöffel Olivenöl
  • Pfeffer
  • Meersalz
  • 400 g schwarzer Reis oder Quinoa

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • 24 Stunden vor dem Essen:
    Zum Keimen das Quinoa 3 Stunden mit Wasser bedeckt einweichen lassen. Danach das Wasser wegschütten und weiterhin das Quinoa auf einem Sieb noch 2 Mal täglich abspülen.
  • Den Reis waschen, abtropfen lassen und dann in kochendes Wasser geben. Mit geschlossenem Deckel bei kleiner Flamme 35 Minuten gar ziehen lassen. Das Wasser muss vollständig aufgesogen sein. Die Champignons eine halbe Stunde in die Sojasoße einlegen und ziehen lassen.

Zubereitung

  • Für die Gemüsesoße:
    2 große Tomaten
    4 getrocknete Tomaten
    2 Stück Spitzpaprika
    1 Stange Sellerie
    1 Frühlingszwiebel
    2 Knoblauchzehen
    Ingwer, Kurkuma, Chili, Salz und Pfeffer

    Alle Zutaten in den Mixer geben und zu einer feinen Creme verarbeiten. Diese Gemüsesoße in eine Schüssel füllen und beiseite stellen.
  • Für die Einlage:
    2 große Tomaten
    2 Stück Spitzpaprika
    1 Frühlingszwiebel
    1 Stange Sellerie
    150 g Champignons
    2 Stück Zucchini
    Honig

    Alles klein schneiden und unter die Gemüsesoße heben. Mit Kreuzkümmel Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Avocado Masse, die Cashewsoße und das Kala Namak-Salz zum Blumenkohl geben und alles mischen.
  • Den Lauch in Scheiben schneiden und den Blumenkohl-Salat damit bestreuen.
    Der Salat kann dekorativ in Chicorée Blätter gefüllt oder mit Gluten freien Rohkostcrackern sowie Brot serviert werden.

  • Für das Nuss Hack:
    2 Handvoll Walnüsse
    5 Esslöffel Sojasoße
    2 Teelöffel Olivenöl
    Kreuzkümmel

    Alles zusammen in einer Küchenmaschine oder einem Mixer im Intervall zu einer grob gehackten Masse verarbeiten.
    Die Nussmasse unter das Gemüsechili heben.

    Je nach Belieben kann das Gemüse-Chili auch ca. 10 Minuten erwärmt und warm gegessen werden. Aber es schmeckt auch als Rohkost wirklich richtig lecker!

    Zu diesem Gericht kann schwarzer Reis oder gekeimtes Quinoa gereicht werden.

von Sandra Anyatee Pfeifer & Uomi Anja Rimbach / Barbecue vom 28.06.2020

veganer Tsatsiki / Zaziki

#8 Veganer Tsatsiki / Zaziki

von Uomi Anja Rimbach / BBQ Kochshow vom 28.06.2020
Lecker und frisch im Sommer!
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 250 g veganer Quark
  • 250 g Pflanzenjogurt
  • 1 Salatgurke
  • 1 – 2 Knoblauchzehen nach Geschmack
  • 3 EL Saft von eingelegten Gurken
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Als Beilage Fladenbrot oder Baguette.

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Die Salatgurke waschen oder schälen.
    Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden.

Zubereitung

  • Den Quark und den Joghurt mit dem Gurkensaft verrühren. Die Salatgurke fein raspeln und mit den geschnittenen Knoblauchscheiben zur Quark-Joghurt-Masse geben. Alles gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Den Tzatziki mindestens 1 Stunde durchziehen lassen für den besten Geschmack.
    Hierzu schmeckt sehr gut Fladenbrot oder auch Baguette.

Rezeptbild vegane Barbecue Soße

#10 Barbecue-Soße

von Uomi Anja Rimbach / BBQ Kochshow vom 28.06.2020
Besonders lecker zum Grillen!
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 Teelöffel Senf
  • ½ Zitrone
  • 3 Stück Datteln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Rauchsalz
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • Peperoni nach Geschmack
  • ¼ Teelöffel Zimt

Anleitungen
 

  • Die Tomaten in 7 Spalten schneiden und die Knoblauchzehe enthäuten. Alle Zutaten in einem Mixer pürieren.

    Die BBQ-Soße eignet sich auch besonders gut zum Marinieren von Gemüse und Obst oder vegetarischen bzw. veganen Bratlingen, Würstchen, Tofu.

fertiger Ketchup-Gurken-Dip

#12 Ketchup-Gurken-Dip

von Uomi Anja Rimbach / BBQ Kochshow vom 28.06.2020
Für einen Burger und auch zum Grillen super geeignet!
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 100 ml vegane Schlagcreme
  • 1 Teelöffel Sahnestand oder San Apart
  • 2 saure Gurken
  • 2 EL Ketchup
  • etwas Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Die Schlagcreme mit dem Sahnestand steifschlagen. Die Gurken in feine Stücke schneiden.
    Alle Zutaten dann verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

gefüllte Avocados frisch vom Grill

#14 Gefüllte Avocado zum Grillen

von Sandra Anyatee Pfeifer / BBQ Kochshow vom 28.06.2020
Eine wundervolle Zutatenkombination, nicht nur für den Sommer.
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 4 Avocado
  • 4 frische Tomaten
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 1 Zucchini
  • 1 Bund frischen Basilikum
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Olivenöl
  • getrocknete Chilischote
  • als Beilage Baguette

Anleitungen
 

  • Die Avocado in der Hälfte teilen und den Kern entfernen. Diese Hälften mit der Fruchtsseite auf den Grill legen.

    Für die Füllung die Tomaten und Zucchini in kleine Stücke sowie die Zwiebeln in Ringe schneiden. Das Basilikum waschen klein zupfen. Die Knoblauchzehe schälen und in feine Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Dazu etwas Olivenöl geben.

    Die Avocado-Hälften vom Grill nehmen und mit der Tomaten-Zucchini-Mischung füllen.
    Einige Basilikumblätter zum Garnieren verwenden.

    Hierzu schmeckt sehr gut ein frisches Baguette.

Mango-Salat mit veganem Mozzarella

#16 Mangosalat mit Mozzarella

von Sandra Anyatee Pfeifer / BBQ Kochshow vom 28.06.2020
Eine pikante Mischung mit einem Touch Süße!
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 200 g Rucola Salat
  • 2 reife Mangos
  • 2 reife Avocados
  • 2 EL Pinienkerne
  • 200 g veganen Mozzarella
  • 1 Orange
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamicoessig
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Den Rucola waschen und die Mango schälen.
    Die Pinienkerne ohne Fett kurz anrösten.

Zubereitung

  • Den Ruccola kleine Stücke reißen. Die Mango in Stücke schneiden. Die Avocado in Ringen aufschneiden und von der Schale befreien. Das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.
    Die Früchte, den Salat und die Pinienkerne in eine Schüssel geben.

    Die Orange auspressen und den Saft mit dem Olivenöl, dem Balsamicoessig, Salz und Pfeffer zum Dressing mischen, und dann über den Salat gießen und alles vorsichtig vermengen.

    Den veganem Mozarella in Würfel oder Scheiben schneiden und über den Salat streugen.

veganer Frischkäse mit Kräutern

#18 Veganer Frischkäse mit Kräutern

von Sandra Anyatee Pfeifer
Es geht auch ohne Milch!
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 200 g Cashewkerne
  • 150 ml Wasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Schabziger Klee Gewürzkräuter
  • 1 Bund frischen Schnittlauch
  • 1 Bund frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Knoblauch nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Schnittlauch und Petersilie waschen und klein schneiden und zupfen.
    Die Cashewkerne, Wasser, Zitrone, Olivenöl und Schabziger Klee im Mixer zu einem Frischkäse verarbeiten. Schnittlauch und Petersilie dazu geben und verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken.

    Dazu passen alle Brotsorten.

Oliven Aufstrich

#20 Oliven-Aufstrich

von Sandra Anyatee Pfeifer
Einfach gemacht, passt zum Käse und aufs Brot!
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 250 g Sonnenblumenkerne
  • 2 Gläser Oliven entkernt (Abfüllmenge 180 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Olivenöl je nach Bedarf

Anleitungen
 

  • Bis auf das Olivenöl alle Zutaten in einem Mixer auf niedriger Stufe oder in der Küchenmaschine mit einem S-Form-Messer pürieren. Nach und Nach Olivenöl dazu geben und pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Gemüsespieße mit Mango und Tofu

#9 Gemüsespieße mit Mango und Tofu zum Grillen

von Uomi Anja Rimbach / BBQ Kochshow vom 28.06.2020
Süß und Pikant – einmalig im Geschmack!
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 46 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

…für ca. 8 Spieße

  • 2 Mango-Früchte
  • 2 Stück Zucchini von mittlerer Größe
  • 16 Schalotten
  • 2 gelbe Paprikaschoten
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 Pg. Tofu à 200 g (geräuchert oder natur)
  • 8 Holzspieße

…für die Marinade Barbecue Soße

  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 Teelöffel Senf
  • ½ Zitrone
  • 3 Stück Datteln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Rauchsalz
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • Peperoni nach Geschmack
  • ¼ Teelöffel Zimt

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Die Mango schälen, die anderen Früchte waschen.

Zubereitung

  • Für die Marinade die Tomaten in 7 Spalten schneiden und die Knoblauchzehe enthäuten.
    Alle Zutaten in einem Mixer pürieren.

    Für die Spieße die Mango in Stücke schneiden, die Zucchini in Form von Dreiecken/Keilen in Stücke schneiden, die Paprikaschoten erst in Ringe und dann in Stücke schneiden.
    Den Tofu in größere Würfel zerteilen. Alles möglichst in gleich große Stücke, damit alles gleichzeitig gar wird beim Grillen.

    Alle Stücke eine Schüssel geben, mit etwas BBQ Soße marinieren und mindestens 1 Stunde durchziehen lassen. Später abwechselnd die Stücke auf einen Holzstab spießen.
    Die restliche BBQ Soße dazu reichen.

Bananen-Curry-Soße

#11 Bananen-Curry-Soße

von Uomi Anja Rimbach / BBQ Kochshow vom 28.06.2020
Zum Grillen oder zum Fondue schmeckt diese Soße sehr exotisch!
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 100 ml vegane Schlagcreme
  • 1 Teelöffel Sahnestand oder San Apart
  • 1-2 reife Bananen
  • ½ Zitrone
  • 2 Teelöffel Currypulver
  • 1 Teelöffel Agavendicksaft
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Die Schlagcreme mit dem Sahnestand steifschlagen. Die Bananen mit der Gabel zu einem sehr feinen Püree drücken und mit Zitronensaft vermengen.
    Alle Zutaten dann verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aprikosenspieße mit Rosmarin und Likör zum Grillen

#13 Aprikosen mit Rosmarin und Likör zum Grillen

von Uomi Anja Rimbach / BBQ Kochshow vom 28.06.2020
Ein süßer Abschluss nach dem Grillen - eine Überraschung im Geschmack!
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 6 frische reife Aprikosen
  • 4 Rosmarin-Zweige frisch

…für den Likör

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 Zweig frische Minze
  • 1 Orange
  • 60 ml Marillenlikör

Anleitungen
 

  • Die Aprikosen halbieren und den Kern entfernen. Jeweils 3 Aprikosenhälften auf einen Rosmarin-Zweig spießen.
    Die Spieße auf den Grill legen.

    Für den Likör die Schale der Orange abreiben und den Saft auspressen.
    Zusammen mit den anderen Zutaten mischen und im Mixer kurz pürieren.

    Die heißen und gegrillten Aprikosen auf dem Teller mit der Soße übergießen.
    Ohne Alkohol schmeckt es auch, einfach eine Orange mehr verwenden.

veganer Kartoffelsalat während der Bereitung

#15 Veganer Kartoffelsalat

von Sandra Anyatee Pfeifer / BBQ Kochshow vom 28.06.2020
Diesen Kartoffelsalat kann man auch ins Büro oder zu Ausflügen mitnehmen!
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 1 kg Kartoffeln
  • 200 g geräucherter Tofu
  • 1 Bund frischen Schnittlauch
  • 1 Bund frischen Dill
  • 6 Gewürzgurken aus dem Glas
  • 10 EL Gurkenwasser
  • 4 EL Cashewmus
  • mittelscharfer Senf
  • Salz und Pfeffer
  • Traubenkernöl nach Geschmack

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Die Kartoffel kochen. Den Tofu würfeln und etwas kross anbraten.

Zubereitung

  • Die Kartoffel in Scheiben schneiden. Die Kräuter waschen, trocken tupfen und fein schneiden. Die Gurken in Scheiben schneiden.

    Das Gurkenwasser mit dem Senf, dem Cashewmus, dem Öl und den Gewürzen zu einer Soße verrühren.
    Die Soße und die gebratenen Tofuwürfel über die noch warmen Kartoffeln geben und vorsichtig verrühren.
    Bei Bedarf nachwürzen und noch etwas Gurkenwasser dazugeben.

Ananas-Melonen-Spieße

#17 Ananas-Melonen-Spieße zum Grillen

von Sandra Anyatee Pfeifer / BBQ Kochshow vom 28.06.2020
Die perfekte Nachspeise, gegrillte Melone und Ananas einfach aufgespießt!
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • ½ kleine Wassermelone
  • 1 frische Ananas
  • 8 Holzspieße

Anleitungen
 

  • Die Schale von der Melone und der Ananas entfernen und die Früchte in größere Würfel schneiden. Abwechselnd auf einen Spieß stecken.

    Die Spieße auf dem Grill leicht karamellisieren lassen und zwischendrin wenden.

Rezept Hanf Pesto

#19 Hanf-Pesto

von Sandra Anyatee Pfeifer
Passt zu vielen Gelegenheiten dazu oder auch einfach mal nur als Brotauftrich!
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 100 g Pinienkerne
  • 30 g frische Petersilie
  • 30 g frischen Basilikum
  • 100 ml Hanföl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz nach Geschmack
  • 20 ml frisch ausgepressten Zitronensaft
  • Knoblauch nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten in einem Mixer auf niedriger Stufe oder in der Küchenmaschine mit einem S-Form-Messer zu einem Pesto verarbeiten.

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020

Karottencreme

#21 Karottencreme

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Gehört zum Vorspeisenteller „Zweierlei von der Karotte mit Melanzani-Tatar (Auberginen-Tatar) und Champagnerschaum“
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 4 mittelgroße Karotten
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 Kartoffeln
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Messerspitze Muskat
  • 200 ml Hanfsahne
  • 1 EL Sojabutter

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Die Karotten, Zwiebel und Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Das geschnittene Gemüse in Wasser ca. 15 Minuten weich kochen.

Zubereitung

  • Das gekochte Gemüse vom Wasser abseihen und mit einem Stabmixer cremig pürieren. Die Sahne und etwas Sojabutter hinzufügen und noch einmal pürieren. Diese Gemüsecreme mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
    Mit dem Karotten- und Melanzani-Tatar sowie dem Champagnerschaum anrichten.

Schnitttechnik Karotte

#23 Karotten-Tatar

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Gehört zum Vorspeisenteller „Zweierlei von der Karotte mit Melanzani-Tatar (Auberginen-Tatar) und Champagnerschaum“
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 2 mittelgroße Karotten
  • 2 Schalotten
  • 2 große Tomaten
  • 1 Babymelanzani (Aubergine)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Dijonsenf
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Weißwein
  • 1 Teelöffel frischen Zitronensaft
  • 5 Zweige Rosmarin
  • 1 EL Sojabutter

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Rosmarin hacken und den Zitronensaft auspressen.

Zubereitung

  • Die Karotten und Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Die Tomaten und Melanzani (Aubergine) ebenfalls in feine Würfel schneiden.

    Ein einer Pfanne Olivenöl erhitzen und das Gemüse ca. 3 Minuten scharf anbraten. Dann den Dijonsenf und den gehackten Rosmarin hinzufügen. Das Ganze eine weitere Minute scharf anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen und den frisch gepressten Zitronensaft und die Sojabutter hinzufügen. Alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Falls gewünscht, kann man das Tartar mit Soja-Creme fraiche verfeinern.

    Mit der Karottencreme, dem Melanzani-Tatar sowie dem Champagnerschaum anrichten.

Selleriesteak auf Kürbiscreme

#25 Sellerie-Steak auf Kürbiscreme

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Gehört zum Hauptgang „Sellerie-Steak auf Kürbiscreme mit Weißweinschaum und Ratatouille Gemüse“
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

…für das Selleriesteak

  • 1 Knollensellerie
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Teelöffel Flüssigrauch
  • 1 Teelöffel Rauchpaprika
  • frischen Thymian
  • 1 Zitrone
  • Gemüsesuppe selbst gekocht – siehe Rezept # 27 Gemüse Suppe oder vegetarische Gemüsebrühe aus dem Glas
  • Rapsöl oder ein anderes hoch erhitzbares Öl
  • 0,5 Liter Portwein

…für die Kürbiscreme

  • 1 Butternuss Kürbis
  • 1 Süßkartoffel
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 100 ml Hanfsahne
  • frischen Thymian
  • 1/2 Teelöffel Muskatnuss gerieben
  • 2 EL Sojabutter
  • Gemüsesuppe selbst gekocht – siehe Rezept # 27 Gemüse Suppe oder vegetarische Gemüsebrühe aus dem Glas

Anleitungen
 

  • Die Sellerieknolle schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Thymian fein hacken und mit dem Rauchpaprika vermengen, dann die Selleriescheiben damit einreiben.
    Einen Dampfgarer mit Portwein und Wasser füllen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und in den Dampfgarer geben. Den Rest des Thymians und die Gewürzmischung beimengen. Die Selleriescheiben hineingeben und 10 Minuten bei 100 Grad dämpfen.
    Kurz vor dem Servieren die Selleriescheiben beidseitig scharf anbraten.

    Den Butternuss Kürbis und die Süßkartoffel schälen, den Kürbis entkernen und beides in grobe Würfel schneiden. Einen Topf mit Gemüsesuppe aufstellen und den Kürbis und die Süßkartoffel darin ca. 15 Minuten weich. Danach alles abseihen und den gehackten Thymian, die Hanfsahne, die Butter und Muskat beimengen. Alles zusammen mit einem Mixer zu einer cremigen Masse pürieren. Dann noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Das Sellerie-Steak mit der Kürbiscreme gemeinsam mit dem Ratatouille-Gemüse und dem Weißweinschaum anrichten.

Portwein Jus

#27 Portwein Jus

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Gehört zum Hauptgang „Sellerie-Steak auf Kürbiscreme mit Weißweinschaum und Ratatouille Gemüse“
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Dijonsenf
  • 1 Paprikaschote oder Gemüsereste und -abschnitt vom Ratatouille-Gemüse (Aubergine, Zucchini, Tomate, Paprikaschote, Kartoffel)
  • 1 Karotte
  • Abschnitt eines halben Selleries
  • 500 ml Portwein
  • 500 ml Rotwein
  • 1/2 Teelöffel Flüssigrauch
  • 1 Teelöffel Rauchpaprika
  • 2 Topinambur Knollen
  • 1 Teelöffel Mais- oder Kartoffelstärke
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Die Zwiebel halbieren und in einem großen Topf dunkel rösten. Das ganze Gemüse grob schneiden und mit der Zwiebel mitrösten. Den Dijonsenf mit Paprika und Tomatenmark beimengen und gut durchrösten. Das Ganze mit Portwein und Rotwein ablöschen und die Gemüsesuppe geben. Ca. 1 Stunde gut köcheln lassen.

    Den Jus abseihen und ca. 10 Minuten aufkochen lassen. Die Stärke in einer Schüssel mit kaltem Wasser auflösen und in den Jus einrühren, alles aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Den Portwein Jus mit dem Ratatouille-Gemüse, dem Sellerie-Steak, der Kürbiscreme und dem Weißweinschaum gemeinsam anrichten.

Weißweinschaum

#29 Weißweinschaum

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Gehört zum Hauptgang „Sellerie-Steak auf Kürbiscreme mit Weißweinschaum und Ratatouille Gemüse“
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 Schalotte
  • 1/2 Knollensellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Karotte
  • 1 Teelöffel Dijonsenf
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 ml Weißwein
  • 1 Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft
  • 5 Zweige Rosmarin
  • 1 EL Sojabutter
  • 1 Liter Wasser

Anleitungen
 

  • Das Gemüse grob schneiden und in einem großen Topf gut anbraten, Den Dijonsenf hinzufügen und weitere 3 Minuten anbraten. Die Rosmarinzweige hinzufügen und das Ganze mit Weißwein ablöschen. Wasser hinzufügen und 1 Stunde köcheln lassen. Die Gemüsemasse Abseihen und Sojasahne hinzufügen, dann mit einem Stabmixer gut pürieren. Das Ganze weitere 3 Minuten köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren schaumig mixen.

    Den Weißweinschaum mit dem Portwein Jus, dem Ratatouille-Gemüse, dem Sellerie-Steak und der Kürbiscreme gemeinsam anrichten.

veganes Rhabarber Kompott

#31 Rhabarber Kompott

von Thomas Stöger
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 500 g Rhabarber (geputzt und geschält)
  • 120 g Kokoszucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 125 ml Weißwein

Anleitungen
 

  • Die Rhabarber Stangen in 2 - 3 cm große Stücke schneiden. Diese Stücke in einen Topf geben und mit dem Zucker und Vanillezucker einzuckern. Alles ca. 30 Minuten ziehen lassen. Dann den Weißwein und Zimt hinzufügen, und alles bei schwacher Hitze im geschlossenen Topf ca. 3 – 5 Minuten nicht zu weich dünsten. Dabei nicht umrühren, sondern nur am Topf rütteln. Vom Herd nehmen, zum Auskühlen in eine Schüssel füllen.

    Den Rhabarber Kompott mit dem Panna Coco und den Flambierten Bananen anrichten.

Melanzani-Tatar

#22 Melanzani-Tatar

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Gehört zum Vorspeisenteller „Zweierlei von der Karotte mit Melanzani-Tatar (Auberginen-Tatar) und Champagnerschaum“
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 3 mittelgroße Melanzani (Auberginen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 4 EL Tomatenmark aus dem Glas
  • 4 EL Bio-Tomatenketchup aus der Glasflasche
  • 1 Teelöffel Kapern aus dem Glas
  • 2 Essig-Gurken
  • 1/2 Teelöffel Flüssigrauch
  • 1 Stück Reiswaffel
  • 100 g Butter
  • Worcester Sauce
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 Teelöffel Dijon Senf

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Die Melanzani mit einem Messer rundherum einstechen und mit Salz sowie Olivenöl einreiben. Im Ganzen bei 180 Grad im Backofen ca. 20 Minuten braten lassen, solange bis sie weich ist.

Zubereitung

  • Die Kapern, Essig-Gurken und den Knoblauch fein hacken. Die Zwiebel schälen und ebenfalls fein hacken. In einer Schüssel alle gehackten Zutaten vermengen und Ketchup, Tomatenmark sowie den Senf beimengen.

    Die Butter in einen Topf verflüssigen und in die Schüssel geben und beimengen. Die Reiswaffel zerbröseln und ebenfalls hinzufügen.

    Die Melanzani aus dem Ofen nehmen, halbieren und das Innere mit einem Löffel raustraten und mit zu der Masse vermengen. Dazu noch alle Gewürze geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Mit der Karottencreme, dem Karotten-Tatar sowie dem Champagnerschaum anrichten.

Champagner Schaum

#24 Champagnerschaum

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Gehört zum Vorspeisenteller „Zweierlei von der Karotte mit Melanzani-Tatar (Auberginen-Tatar) und Champagnerschaum“
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 Schalotte
  • Gemüseabschnitt von einem halben Knollensellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • Gemüsereste vom Karotten-Tartar/Karottencreme
  • 1 Teelöffel Dijonsenf
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 ml Champagner
  • 1 Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft
  • 5 Zweige Rosmarin
  • 1 EL Sojabutter
  • 1,5 Liter Wasser

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Rosmarin hacken und den Zitronensaft auspressen.

Zubereitung

  • Das Gemüse grob schneiden und in einem großen Topf ca. 5 Minuten gut anbraten. Den Dijonsenf hinzufügen und weitere 3 Minuten anbraten. Danach die Rosmarinzweige hinzufügen und mit dem Champagner ablöschen. Wasser hinzufügen und 1 Stunde köcheln lassen. Danach alles abseihen und die Sojasahne hinzufügen. Das Ganze mit einem Stabmixer gut mixen und dann weitere 3 Minuten köcheln lassen.
    Kurz vor dem Servieren noch einmal schaumig mixen.

    Den Champagnerschaum mit der Karottencreme, dem Melanzani-Tatar sowie dem Karotten-Tatar anrichten.

Ratatouille

#26 Ratatouille Gemüse

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Gehört zum Hauptgang „Sellerie-Steak auf Kürbiscreme mit Weißweinschaum und Ratatouille Gemüse“
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 1 Melanzani (Aubergine)
  • 1 Zucchini
  • 6 Tomaten
  • 1 Karotte
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Kartoffel
  • frischen Thymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Zweige Rosmarin
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 50 ml Gemüsesuppe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 ml Tomatenwürfel aus dem Glas oder selbst geschnitten

Anleitungen
 

  • Die Paprikaschoten, die Kartoffel und die Karotte schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
    Den Thymian und den Knoblauch fein hacken und mit dem Gemüse vermengen. 4 Tomaten in kleine, feine Würfel schneiden, die Gemüsesuppe sowie das Tomatenmark zum Gemüse geben und alles vermengen. Das gesamte Ratatouille Gemüse auf einem Blech verteilen und bei 160 Grad ca. 15 Minuten im Ofen garen, so dass es noch knackig bleibt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Das Ratatouille-Gemüse mit dem Sellerie-Steak, der Kürbiscreme und dem Weißweinschaum gemeinsam anrichten.

Schnitttechnik Karotte für Gemüsesuppe

#28 Gemüse Suppe

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Zum Aufgießen verwenden.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Dijonsenf
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Knolle Sellerie
  • 1/2 Teelöffel Flüssigrauch
  • 2 Topinambur Knollen
  • 2 Liter Wasser
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Die Zwiebel halbieren und in einem großen Topf dunkel rösten. Das ganze Gemüse grob schneiden und mit der Zwiebel mitrösten. Den Dijonsenf und den Flüssig Rauch beimengen und gut durchrösten. Das Ganze mit 2 Liter Wasser Ablöschen
    Die Gemüse Suppe abseihen und ca. 10 Minuten aufkochen lassen. Die Gemüse Suppe für das Aufgießen verwenden.

Panna Coco

#30 Panna Coco

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Gehört zum Dessert-Teller mit Flambierten Bananen.
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 31 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 200 ml Kokosmilch
  • 100 ml Hafersahne
  • 1/2 Teelöffel Agar-Agar
  • 2 EL Kokoszucker
  • 1/2 Teelöffel Vanillepulver
  • 1 Prise Zimt
  • 2 EL Rohrohrzucker

Anleitungen
 

  • Von der Kokosmilch 1/2 Tasse abnehmen und Beiseite stellen. Die restliche Milch in einem Topf mit der Hafersahne aufkochen. Das Agar-Agar in die beiseite gestellte Kokosmilch klümpchenfrei einrühren und dann unter die heiße Milch ziehen. Nochmals kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Den Rohrohrzucker, Vanille und Zimt unterrühren.

    Die Dessertförmchen oder kleine Tassen mit etwas Kokosfett ausstreichen. Die Panna Coco Masse einfüllen und für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

    Das Panna Coco mit dem Rhabarber Kompott und den Flambierten Bananen anrichten.

Rezept Flambierte Bananen

#30 Flambierte Bananen

von Thomas Stöger / Kochshow vom 06.09.2020
Gehört zum Dessert-Teller Panna Coco
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 3 große Bananen
  • 50 g Kokoszucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 ml Rum

Anleitungen
 

  • Bananen schälen und mit neuer Schneidetechnik in Dreiecke schneiden.

  • Pfanne mit Öl erhitzen und die Bananen kurz anbraten und den Kokoszucker und Vanillezucker beimengen und gut durchschwenken.

  • Mit Rum ablöschen und entzünden, von der Hitze nehmen und gut durchschwenken.

  • Das Panna Coco mit den Flambierten Bananen anrichten.

von Joscha Reinheimer / Kochshow vom 15.11.2020

Cobb Salat

#32 Cobb Salad

von Joscha Reinheimer / Kochshow vom 15.11.2020
Die amerikanische Variante in natürlicher Fülle. Perfekte Ergänzung hierfür ist #33 das vegane Thousand Island Dressing.
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 1 Romasalat
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 100 g Kokosnussblättchen
  • 1 Maiskolben frei von Genveränderung
  • 150 g Kirschtomaten
  • 1/2 Bund Radieschen
  • 1 rote Zwiebeln
  • 1 Avocados
  • Rauchsalz nach Geschmack
  • etwas Öl

Anleitungen
 

Wurzeln des Rezeptes

  • Cobb Salad ist ein klassischer gemischter Salat der US-amerikanischen Küche. Die Erfindung dieses Gerichts wird dem Restaurant Brown Derby in Hollywood/Los Angelos zugesprochen. 1937 soll dessen Besitzer Robert H. Cobb ihn als Notlösung aus diversen Bestandteilen anderer Gerichte zusammengestellt haben.

Vorbereitung

  • Salat als Ganzes waschen. Nicht zu lange im Wasser liegen lassen wegen des wasserlöslichen Vitamin C im Salat.
  • Kichererbsen gut abtropfen lassen und trocken tupfen.

Bereitung

  • Kichererbsen mit etwas Öl in der Pfanne rösten. Ruhig etwas Geduld mitbringen. Wenn die Röstung gelungen ist, etwas Öl und Rauchsalz dazugeben.
  • Die Kokosnussblättchen kommen mit Rauchsalz bestreut auf ein Backblech, bei 180°C Heißluft für etwa 15 Minuten in den Backofen. Gut im Blick behalten. Nach etwa 5 Minuten wende, damit diese gleichmäßig braun werden. Daraus entsteht eine Art „Speckersatz“.
  • Den Mais in länglichen Streifen vom Kolben schneiden und in mundgerechte Stücke bringen.
  • Einzelne Salatblätter von Hand ablösen und als Dekoration auf dem Teller bereitlegen. Die übrigen Salatblätter in mundgerechte Stücke schneiden oder noch besser von Hand in kleine Stücke zupfen.
  • Tomaten vierteln. Radieschen vierteln. Rote Zwiebeln schälen und dann in Ringe schneiden.
    Die Avocados in neuer Schnitttechnik aufschneiden und in mundgerechte Stücke bringen.
  • Alle Zutaten schön auf dem Teller platzieren. Denn das Auge isst mit!

veganer Cheesburger

# 34 Cheeseburger vegan

von Joscha Reinheimer / Kochshow vom 15.11.2020
Unser Burger ist vollmundig, voll im Mund. Perfekt für den nächsten Kindergeburtstag.
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

…für die veganen Burger-Patties

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL geschroteten Leinsamen
  • 75 g Sonnenblumenhack
  • 120 ml Gemüsebrühe, kalt
  • 50 g Haferflocken auch Hafermehl, Haferschrot und Haferkleie sind geeignet
  • 400 g Kidneybohnen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Kreuzkümmelpulver
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß oder scharf nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • Öl zum Braten hoch erhitzbares Öl verwenden wie Olivenöl

…für den Burger

  • 4 Scheiben veganen Käse
  • 4 vegane Burger-Brötchen
  • 4 Blätter Lollo Bianco
  • 4 Gewürzgurken
  • 2 Tomaten
  • 1 Rote Zwiebel
  • Lays Kartoffelchips

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. Zwiebel in Ringe schneiden.
  • Geschroteten Leinsamen mit der gleichen Anzahl an EL heißem Wasser bedecken und beiseitestellen.
  • Das Sonnenblumenhack in eine Schüssel füllen und mit Gemüsebrühe begießen, umrühren und beseitestellen. Gegenenfalls auch die Hinweise auf der Packungsanleitung zur Flüssigkeitsmenge und Eiweichzeit anpassen.
  • Kidneybohnen mit der Gabel musig drücken.

Bereitung

  • In eine Schüssel, die in der Größe für die gesamte Burger-Pattie-Menge geeignet ist, das Sonnenblumenhack mit den Bohnen vermengen.
  • Die Leinsamen haben inzwischen das Wasser komplett aufgenommen. Diese jetzt auch in die Schüssel geben.
  • Zwiebel und Knoblauch anbraten und zur Burger-Pattie-Menge geben.
  • Kreuzkümmelpulver, Pfeffer, Salz und Haferflocken dazugeben.
  • Mit etwas veganer BBQ-Soße, Rezept #35, geschmacklich abrunden.
  • Mit einem Portionierer, einer Kelle oder den Händen die Burger-Patties formen und in der Pfanne anbraten. Danach im Backofen bei 160°C warmhalten.
  • Die veganen Burger Brötchen als Ganzes auf einem Blech im Ofen aufwärmen, so dass sie warm und noch weich sind. Als Ganzes bleibt die Feuchtigkeit im Brötchen besser erhalten.
  • Belag für Burger vorbereiten: Salatblätter für den Knackeffekt, Gewürzgurken und Tomaten mit der neue Schnitttechnik vorbereiten. Zwiebeln in Ringe schneiden und Chips bereitstellen.
  • Vegane Käsescheiben auf die Burger-Patties im Ofen legen. Im Blick behalten, geht schneller als bei nicht veganem Käse. 2 bis 5 Minuten reichen meist.
  • Das Meisterwerk zusammenfügen: BBQ-Soße auf das Unterteil des Brötchens, Rand freilassen. Salatblatt auflegen, so dass dies noch über den Brötchenrand ragt. Burger-Pattie mit veganem Käse, Zwiebelringe, Gürkchen, Tomaten, Kartoffelchips, BBC-Soße und den Brötchendeckel oben auf. Noch etwas Soße als Dekoration um den veganen Cheeseburger auf dem Teller und....Lecker! Ein Geschmackserlebnis.

veganes Thousand Island Dressing

# 33 Thousand Island Dressing

von Joscha Reinheimer / Kochshow vom 15.11.2020
Ein Dressing für Genießer wie Donald Trump.
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 100 g vegane Mayonnaise
  • 2 EL veganes Ketchup
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß oder scharf nach Geschmack
  • 1 EL Weißweinessig
  • mit Salz, Pfeffer, Senf
  • und einer Prise braunem Zucker abschmecken

Anleitungen
 

  • Knoblauchzehe und Zwiebel in neuer Schnitttechnik schneiden. Die vegane Mayonnaise, das vegane Ketchup, mit dem geschnittenen Knoblauch, Zwiebel, Paprikapulver, Weißweinessig und Senf vermengen und pürieren.
  • Mit Salz, Pfeffer und einer Prise braunem Zucker abschmecken. Wem das Dressing zu dickflüssig ist, einfach mit etwas Wasser verdünnen.

BBQ Sauce

# 35 Vegane BBQ-Soße

von Joscha Reinheimer / Kochshow vom 15.11.2020
Für das richtige USA-Gefühl.
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 250 g veganes Ketchup
  • 120 ml Wasser
  • 4 EL brauner Zucker
  • 4 EL Ahornsirup
  • 2 TL Apfelessig
  • 2 EL Sojasoße
  • 4 TL Senf
  • 2 TL Paprikapulver, geräuchert oder edelsüß nach Geschmack
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zwiebel
  • etwas Chili
  • etwas Rauchsalz
  • Bratöl

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Zwiebel in Ringe schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Chili, wenn gewünscht, klein schneiden.
  • In der Pfanne mit etwas Öl andünsten. Dadurch ist die Soße länger haltbar. Bis zu zwei Wochen im Kühlschrank.
  • Alle Zutaten dann verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bereitung

  • In ein Gefäß, das zum Pürieren geeignet ist, Ketchup, Wasser, Zucker, Ahornsirup, Apfelessig, Sojasoße, Paprikapulver einfüllen und mischen. Jetzt erscheint alles noch recht flüssig.
  • Nun die gedünsteten Zwiebeln und Knoblauch, mit der Chili und dem Senf hineingeben und das Ganze pürieren. Mit etwas Rauchsalz abschmecken und abkühlen lassen. Nun stimmt auch die Konsistenz.

Chocoloat Pie mit Beeren, vegan

# 36 Chocolate-Pie mit Beeren vegan

von Joscha Reinheimer / Kochshow vom 15.11.2020
Sich zu Weihnachten oder bei jedem Fest mit diesem Pie genährt und gefüllt fühlen. Mit so einem Nachtisch kommen die Gäste auf jeden Fall wieder!
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 46 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

...für den Boden

  • 24 Schokoladenkekse, vegan
  • 50 g vegane Butter

...für die Pie-Creme

  • 125 g Erdnussbutter crunchy oder nicht, nach Geschmack
  • 640 ml Kokosnusscreme
  • 20 g Kakaopulver
  • 125 g Puderzucker

...für die Dekoration

  • Heidelbeeren oder Erdbeeren je nach Saison und Geschmack
  • Goldstreusel oder Goldflocken für die Veredelung

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • 1. Die Schokoladenkekse zerkleinern mit der Pulsefunktion im Mixer oder mittels Gemüsereibe. Noch etwas stückig lassen.
  • Die vegane Butter schmelzen und über die zerkleinerten Schokoladenkekse gießen und gut durchmischen.
  • Das Butter-Schokoladenkekse-Gemisch auf einem Blech, das auch in den Kühlschrank passt, gleichmäßig verteilen. Im Kühlschrank für einige Zeit kaltstellen. Je mehr Zeit der Boden für die Kühlung hat, umso fester ist er.
  • Die Hälfte der Kokosnusscreme sehr gut kühl stellen, damit das Aufschlagen gut gelingt.

Bereitung

  • Nun die Erdnussbutter, die Hälfte der Kokosnusscreme und das Kakaopulver in eine Rührschüssel geben und eine gleichmäßige Pie-Creme kreieren. Als Fitnesstraining manuell oder mit dem Haushaltsmixer.
  • Die Pie-Creme auf dem Butter-Schokoladenkeks-Boden gleichmäßig verteilen und erneut in den Kühlschrank stellen.
  • Die zweite, kaltgestellte, Hälfte der Kokosnusscreme mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Auf der Pie-Creme verteilen, wenn diese im Kühlschrank fest geworden ist.
  • Mit Heidelbeeren oder Erdbeeren, je nach Saison, und Goldstreuseln dekorieren und schön portioniert und dekoriert servieren. Ein absoluter Hinkucker!

von Sandra Anyatee Pfeifer & Uomi Anja Rimbach / Weihnachtsbäckerei vom 6.12.2020

vegane Engelsaugen

# 37 Engelsaugen

von Uomi Anja Rimbach / Backshow vom 6.12.2020
Engelsaugen sehen alles, auch wenn man dabei nascht!
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 30 Stück
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlene Nüsse
  • 1 Pg. Vanillezucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 Tasse vegane Orangenlimonade
  • 125 g vegane Butter, weich
  • Himbeerkonfitüre Pflaumenmus, Quittenmarmelade, Johannisbeeregelee, Kirsch-Chili-Konfitüre oder auch vegane Schokocreme; für die Füllung nach Geschmack
  • Puderzucker, auf Wunsch

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Vegane Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese weich ist und sich gut mit den anderen Zutaten vermengen lässt.

Zubereitung

  • Mit den Zutaten: Mehl, gemahlene Nüsse, Vanillezucker, Speisestärke, Ahornsirup und vegane Butter durch Vermengen und Kneten einen Teig formen.
  • Den Teig für gut 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Anschließend kleine Kugeln formen, auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und mit einem runden Löffelstiel eine Mulde in die Teigkugel stechen. Konfitüre/Mus/Marmelade hineinfüllen und bei 180°C ca. 10 bis 15 Minuten backen.
  • Wer mag kann noch nach dem Abkühlen die Engelsaugen mit Puderzucker bestäuben.

vegane Walnuss-Cranberry Kekse

# 39 Walnuss-Cranberry Kekse

von Uomi Anja Rimbach / Backshow vom 6.12.2020
Leckere Cockies mit Walnüssen, die wichtig sind für das Gehirn!
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 15 Stück
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 125 g vegane Butter
  • 200 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Bio-Orange Abrieb für das Aroma
  • 100 g getrocknete, ganze Cranberrys
  • 50 g Walnüsse
  • eventuell etwas Pflanzenmilch, Hafermilch

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Vegane Butter schmelzen.
  • Schale der Orange abreiben.
  • Walnüsse knacken und mit dem Messer etwas hacken.

Bereitung

  • Mit den Zutaten: Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Cranberrys, Walnüsse, vegane Butter und den Zucker durch Vermengen und Kneten einen Teig formen. Eventuell etwas Pflanzenmilch (Hafermilch), falls der Teig zu bröselig ist.
  • Das Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig Taler formen und mit etwas Abstand auf das Blech setzen.
  • Bei 180°C ca. 15 – 20 Minuten backen.

vegane Vanillekipferl

# 41 Vanille Kipferl

von Uomi Anja Rimbach / Backshow vom 6.12.2020
Ein Keks, der das ganze Jahr über schmeckt!
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 42 Minuten
Portionen 25 Stück
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 250 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 2 Pg. Vanillezucker
  • 200 g vegane Butter
  • 75 g Zucker
  • 100 g Puderzucker

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Vegane Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese weich ist und sich gut mit den anderen Zutaten vermengen lässt.

Bereitung

  • Mit den Zutaten: Mehl, gemahlene Mandel, Salz, Vanillezucker, vegane Butter und den Zucker durch Vermengen und Kneten einen Teig formen.
  • Daraus Kringel formen und auf das Blech legen.
  • Bei 180°C ca. 12- 15 Minuten backen.
  • Im warmen Zustand die Kipferl mit dem Puderzucker bestäuben.

vegane Orangen Schoko Kekse

# 43 Schoko-Orangen Kekse

von Uomi Anja Rimbach / Backshow vom 6.12.2020
Hier bleibt die Schokolade ganz und hat noch ihren eigenen vollen Geschmack!
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 15 Stück
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

  • 125 g vegane Butter
  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Bio-Zitrone oder Bio-Orange Schalenabrieb für das Aroma
  • 1 Tafel vegane Schokolade mit hochprozentigem Kakaoanteil. Es eignen sich Cappuccino, weiße Crisp, Kirsch-Chili und Zartbitter
  • eventuell etwas Pflanzenmilch, Hafermilch

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Vegane Butter schmelzen.
  • Schale von Zitrone oder Orange abreiben.
  • Vegane Schokolade in Stücke hacken.

Bereitung

  • Mit allen Zutaten einen Teig formen: Mehl, Zucker, Vanillepulver, Backpulver, Schalenabrieb von Zitrone oder Orange, Schokoladenstücke, geschmolzene vegane Butter. Sollte der Teig etwas zu trocken sein, einfach etwas Pflanzenmilch ergänzen.
  • Backblech mit Backpapier belegen.
  • Aus dem Teig Taler formen und mit etwas Abstand auf das Blech legen.
  • Bei 180°C ca. 15 – 20 Minuten backen.

rohvegane Zauberkugeln

#38 ZAUBERKUGELN - Pralinen

von Anyatee Sandra Pfeifer / Backshow vom 6.12.2020
Selbstgemachte rohvegane Pralinen nach Ferrero Rocher Art
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 15 Stück
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

...für die Kugeln

  • 300 g ganze Haselnüsse ganz oder bereits gerieben
  • 5 EL Rohkakaopulver
  • 5-8 EL Reissirup oder Kokosblütensirup
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Mandelmilch

...für die Glasur

  • 5 EL Rohkakaopulver
  • 2-3 EL Kokosöl
  • 2 EL Reissirup

...Extras

  • ein paar EL ganze Haselnüsse, ca. 100 g oder 15 bis 20 Kaffeebohnen
  • gehackte Haselnüsse, ein paar EL
  • Goldstreusel oder Goldflocken

Anleitungen
 

  • Für die Füllung Haselnüsse in der Küchenmaschine bzw. im Mixer zerkleinern oder einfach bereits geriebene verwenden. Alle restlichen Zutaten hinzugeben und so lange mixen, bis die Masse zusammenklebt. Immer wieder mit einem Teigspachtel die Masse von den Seiten schaben und nochmals mixen.
  • Kleine Kugeln formen und eine ganze Haselnuss in der Mitte verstecken. Anstatt der Haselnuss kann auch eine Kaffeebohne hineingesteckt werden. Die fertigen Kugeln zum Festigen in den Kühlschrank stellen.
  • In der Zwischenzeit das Kokosöl schmelzen und mit Reissirup und dem Rohkakaopulver gut verrühren, bis eine nicht durchscheinende dicke Glasur entsteht. Kugeln damit glasieren und anschließend in gehackten Haselnüssen oder / und in Goldstreusel wälzen. Fertige Zauberkugeln zum Verfestigen in den Kühlschrank geben.
  • Im Kühlschrank aufbewahrt, halten die Kugeln bis zu einer Woche bzw. im Gefrierschrank bis zu 3 Monaten.

rohvegane Zimtsterne

# 40 Rohvegane Zimtsterne

von Anyatee Sandra Pfeifer / Backshow vom 6.12.2020
Die Liebe der Frucht bleibt voll erhalten – ganz ohne backen!
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 21 Minuten
Portionen 15 Stück
Kalorien 1276 kcal

Zutaten
  

...für die Sterne

  • 80 g getrocknete Apfelschnitze oder Mangoschnitze oder Papayaschnitze
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Zimt

...für den Guss

  • 6 EL Kokosmus
  • 1 EL Apfel- oder Agavendicksaft
  • 5 EL Wasser

Anleitungen
 

  • Die Apfelschnitze im Mixer zerkleinern und in eine Schüssel geben. Hierfür kann man alternativ auch Mango oder Papaya nehmen.
  • Die Haselnüsse und den Zimt dazugeben, gut mischen.
  • Esslöffelweise Wasser dazugeben, bis sich der Teig kneten lässt. Lieber zu wenig als zu viel, ungefähr 10 Esslöffel.
  • Den Teig ausrollen und Sterne ausstechen. Auf ein Backpapier legen und entweder 4-6 Stunden im Dehydrator, Lebensmitteltrockner nicht höher als 42 Grad, trocknen, einmal wenden und weitere 2 Stunden trocknen. Alternativ kann der Teig auch so belassen werden.
  • Für den Guss das Kokosmus am besten in einem Wasserbad erwärmen, sodass es flüssig wird. Mit dem Dicksaft und dem Wasser zu einer zähflüssigen Masse mischen.
  • Den Guss auf die Sterne geben und mit einem Holzstäbchen in die Spitzen tragen.

rohvegane Lebkuchen

# 42 Rohvegane Lebkuchen

von Anyatee Sandra Pfeifer / Backshow vom 6.12.2020
Ganz ohne backen mit goldigem Glanz, sehr gehaltvoll und doch leicht!
Vorbereitungszeit 4 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 8 Minuten
Portionen