Die vegane Maissuppe, auch corn chowder genannt, ist eine wärmende Suppe, die sich auch bestens als Hauptspeise eignet, wenn Du die Mengenangaben hierfür anpasst.

Obwohl der Mais zusammen mit der Erbse derzeit eine der am häufigsten gezüchteten Gen-Pflanze ist, bietet der nicht veränderte Mais eine nährende Grundlage in unserer Essensbereitung. Mais ist robust und hat einen eigenen Geschmack, der eine geschmackliche Bereicherung für ein Essen ist. Es lohnt sich daher beim Einkaufen auf die entsprechenden Kennzeichnungen zu achten. Denn jeder Einkaufszettel ist auch ein Stimmzettel, für das, was wir in unserem Leben, in unserem Körper wollen.

Hyaluron aus fermentiertem Mais von Kamasha Vital

       Hyaluron aus fermentiertem Mais

Bereits in der alten spanischen Kultur wurde Gofio, aus Maismehl, für das Herstellen von Maisbällchen genutzt. Da kein Wasser zur Verfügung war, wurde dieses Maismehl so lange in den Handflächen gerollt, bis diese mit dem Handschweiß Maisbällchen ergab.

Die Basis dieses Rezeptes stammt daher einer der ersten Kulturen, die Mais verarbeitet haben und ist daher wohl eine der ältesten Suppen der Welt. Natürlich wurden für die weiteren Beigaben die Früchte verwendet, die vor Ort verfügbar waren.

Die bunte Vielfalt an Farben der Früchte dieser Suppe ist, insbesondere in der kälteren Jahreszeit, ein Beitrag für eine bessere Stimmung.

Wer sich für die neuen Schneidetechniken der Früchte öffnet, entdeckt beispielsweise die wundervollen Strukturen der Früchte, wie den Möhrenstern, und bereitet seinem Magen-Darm-Trakt eine leichtere Verdauung und sich selbst eine bessere Bekömmlichkeit. Dies ist insbesondere für Menschen, denen Paprika sonst nicht so gut bekommt ein großer Gewinn für den Speisezettel. Hierdurch bleibt die Frucht in ihrer Harmonie und kann uns mit ihren Inhaltsstoffen kräftigen und stärken.

Joscha ist es ein Anliegen, Dir und uns, die Freude an der Bereitung der eigenen Speisen erforschen oder wieder entdecken zu lassen. Mit der Wahl der Rezepte möchte er uns zeigen, wie leicht das möglich ist. Und für all diejenigen, die gerne alles perfekt haben wollen: „Beim Kochen kann man nichts falsch machen.“

 

Hier noch ein paar ergänzende Tipps direkt aus der Kochshow:

Tipps:

* Knoblauch ist gut bei Erkältungen

* Sellerie ist wegen seiner Fasern gut für den Darm und gut für den Wasserhaushalt. Er bringt viel Kraft in die Organe, insbesondere für die Kraft der Nieren.

* Speisen wieder aufwärmen ist nicht so förderlich für den Magen-Darm-Trakt.

* kein Jodsalz oder Meersalz verwenden. Besser Steinsalz, Alpensalz oder Himalaya-Salz. Wer ständig Jodsalz aufnimmt, kann Probleme mit der Schilddrüse bekommen.

* Wenn Du und Deine Familie Barfuß durch Deinen Garten lauft, informiert ihr über die Füße die Erde und die Pflanzen. So kann im Garten das wachsen, was Du und Deine Familie gerade besonders brauchen. Es ist eine Spiegelung.

* In einem Garten ist es wichtig, dass auch die Tiere dort ihren Raum haben und von den Früchten der Natur leben können. Dies kannst Du auch mitteilen. Beispielsweise: dieser Bereich ist für die Vögel, die Schnecken oder welche Mitbewohner Du auch immer in Deinem Garten kennst. Tiere nehmen nur so viel wie sie brauchen und es immer genug für alle da.

* Speisen wieder aufwärmen ist nicht so förderlich für den Magen-Darm-Trakt.

 

 

Hier ist das Rezept für vegane Maissuppe

#44 vegane Maissuppe

 

Du möchtest gerne ein Gemüse Suppe selbst bereiten und brauchst ein Rezept?

Hier ein Rezept von unserem Gastkkoch Thomas Stöger:

 

Viel Freude beim Bereiten.

Sende uns gerne ein Foto von Deiner Kreation mit einem kurzen Text an support@gib-der-natur-eine-chance.com

 

Kochshow-Premiere kostenfrei ansehen

Die 1. Kochshow vom 1.3.2020 kannst Du kostenfrei bei „Gib der Natur eine Chance“ hier ansehen

 

Kochshows buchen

7. Kochshow Joscha winterliches MenueDu möchtest die 7. Kochshow vom 29. Januar 2022 „Winterliche Überraschung“ und die bisherigen Kochshows jetzt noch buchen, um Dir mit all dem Wissen über die Früchte, das Gemüse, die Bereitungsarten und neuen Schneidetechniken, eine bessere Aufnahme der Nahrung in Deinem Körper ermöglichen.

Dann kannst Du alle wundervollen Kochshows bei Kamasha-TV für jeweils 11,11 Euro buchen.

Gehe hierfür auf https://www.nataras-welt.de/

Bitte registriere Dich und gehe dann unter Kamasha-TV ins ARCHIV. Nach Deiner Buchung findest Du Deine Videos in Deiner eigenen Mediathek und kannst sie Dir immer wieder anschauen, wenn es Dir passt.

Hier findest Du eine pdf-Anleitung als Hilfe für Deine Registrierung bei Kamasha-TV.

 

Newsletter

Solltest Du unseren Newsletter noch nicht abonniert haben, dann kannst Du hier die Gelegenheit ergreifen und Dich kostenfrei hierfür anmelden.

So bleibst Du immer auf dem Laufenden über:

♥ neue Kochshowtermine ♥ Aktivitäten rund um „Gib der Natur eine Chance“ ♥ neue Beiträge im Blogbereich ♥ und Vieles mehr ♥ Natürlich immer das Beste für Dich.

 

Weitere Beiträge, die Dich interessieren könnten: